Die Verbindung zu deinem Kind macht nicht die Autonomie kaputt.

Wenn dein Kind die Verbindung zu dir sucht, dann darfst du sie auch annehmen.

Kinder sind ständig auf der Suche nach Verbindung zu uns Eltern. Es gibt ihnen die Sicherheit(emotionales Bedürfnis eines jeden Menschen), die sie brauchen, um in Verbindung mit sich selbst zu sein und auch sich im Alltag in die Selbständigkeit zu bewegen.

Übrigens wollen unsere Kinder aus sich selbst heraus etwas eigenständig bewirken (Autonomie). Das ist eines der emotionalen Grundbedürfnisse eines jeden Menschen. Das heißt, Autonomie ist nicht etwas was wir mit elterlicher Macht “erziehen” müssen, sondern es ist durchaus grundsätzlich ein bestreben danach vorhanden.

Eltern müssen nicht die Verbindung entziehen, damit Autonomie (Selbständigkeit) entstehen kann. Es kann beides und darf auch beides gleichzeitig herrschen. Eine gesunde Balance zwischen Autonomie und Verbindung, das brauchen unsere Kinder, um mit einem guten Selbstwertgefühl in die Welt zu gehen.

Es entsteht leider, immer noch viel zu oft, der Eindruck, dass Kinder die “es schon selbst können”, es auch selber machen “sollen” und “wenn ich jetzt es mache, dann werden sie nie selbständig!” Und und und.

Kurzer word check: “sollen” darf “wollen” werden, denn es macht am Ende einen Unterschied.

Die Autonomie oder Selbständigkeit geht nicht flöten, weil du dein Kind umsorgst oder in Verbindung bist. Das machen andere Faktoren, wie Liebesentzug (Liebe/Verbindung kappen, weil das Kind Selbständigkeit ist/werden “soll”) oder auch Belohnungssysteme/Lob & Strafen/vermeintlich sinnvolle Konsequenzen.

Wenn dein Kind dich um etwas bittet, “was es schon kann”, dann weil es die Verbindung sucht, und auch braucht. Du darfst, wenn du kannst, in Verbindung gehen und sein, und zwar nicht weil dein Kind es nicht schon alleine machen kann, sondern weil es schön ist, in Verbindung zu sein!

Es geht jetzt nicht darum, jede Bitte von deinem Kind gerecht werden zu können, sondern in der Haltung zu sein, dass dein Kind nicht durch Verbindung die Selbstständigkeit verliert. Und so dürfen wir unseren Kindern anders im Alltag begegnen.